Ausbildung zum Sozialbetreuer

Berufsbild

Sozialbetreuer unterstützen vorwiegend ältere, hilfsbedürftige Personen beispielsweise bei der Nahrungsaufnahme, der täglichen Körperpflege und beim Gebrauch von Hilfsmitteln.

Auch bei der Gestaltung der Freizeit von Senioren sind sie eingebunden. Sie wirken mit bei förderlichen und aktivierenden Beschäftigungen mit dem Ziel eine höchstmögliche Selbständigkeit des älteren Menschen zu erhalten bzw. diese wieder zu verbessern.

Zu ihren Aufgaben gehören des Weiteren Hausarbeiten, Kleider- und Wäschepflege, das Bereitstellen von Essen sowie alle anfallenden hauswirtschaftlichen und hygienischen Maßnahmen.

Berufliche Perspektiven

  • Sozialbetreuer arbeiten in sozialpädagogischen und sozialpflegerischen Einrichtungen nach Anleitung und sind auch im gewissen Umfang selbständig tätig.
  • Gebraucht werden sie vorzugsweise in Alten- und Pflegeheimen, in der Tagespflege, bei Sozialstationen und Begegnungsstätten.
  • Ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld ist die Arbeit in Einrichtungen der Behindertenhilfe. Hier werden sie in Heimen, Wohngruppen oder auch Werkstätten mit geistig, körperlich oder mehrfach behinderten Menschen aller Altersgruppen tätig.

Berufsfachschule für Sozialbetreuer

Kontakt über:

Bildungswerk für Gesundheitsberufe e. V.
Friedrich-Engels-Straße 56
99086 Erfurt

Tel.: +49 361 - 7 31 35 37

Fax: +49 361 - 5 50 56 97

E-Mail: kontakt@bw- gesundheitsberufe.de

Klassenleiterin

Yvonne Metze und
Dr. Michaela Tamme